Fahrt in die Bavaria Filmstadt, 30.10.2018, Anmeldung möglich!

 

In Kooperation mit der Offenen Jugendarbeit Diedorf bieten wir Euch einen tollen Ausflug in den Herbstferien an:

Fahrt in die Bavaria Filmstadt
Alter: 8 bis 99 Jahre
Termin: 30.10.2018 von 9 bis 17 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Diedorf, Bahnhofstraße 1, 86420 Diedorf
Kosten 15 Euro

Reservierung bei:
Xenia Ullrich
B.A. Sozialwissenschaften
Postadresse: Lindenstr. 5, 86420 Diedorf
Tel.: 08238 3004–41, Mobil: 0151 16764004
Jugendarbeit(@)markt-diedorf.de

Was Du brauchst:

    Wetterangepasste Kleidung (ggf. Schirm, da wir bei jedem Wetter fahren)

    Brotzeit und Getränke

    Taschengeld für ein Mittagessen

Was Dich erwartet:

Du wolltest schon immer wissen, was hinter den Kulissen von Jim Knopf, Fack Ju Göhte, der Unendlichen Geschichte, Wickie und den starken Männern oder den Bully-Filmen steckt? Dann sei dabei bei einer exklusiven Führung durch die Bavaria Filmstadt, inkl. dem coolen 4D-Kino und dem Bullyversum. Zudem erlebt ihr die spektakulären Filmtechniken und eine faszinierende Welt der unbegrenzten Möglichkeiten.

Wir fahren um 09.00 Uhr mit Nussbaum Reisen nach München und verbringen spannende 5 Stunden in der Welt unserer Stars. In der Stadt befindet sich ein McDonald, bei welchem sich die hungrigen unter euch stärken können. Natürlich haben wir auch die Möglichkeit, unseren selbst mitgebrachten Proviant zu essen.

Also: fahrt mit!
Eure Jugendbeauftragten Andrea Braun und Angelika Ortner

Ergebnisse der U18 Wahl am 5.10.2018 in Ustersbach und bayernweit

In unserem Wahllokal Grundschule Ustersbach konnten Kinder und Jugendliche unter 18 wählen. Es nahmen Schüler der Grundschule Ustersbach, der Mittelschule Fischach und der Realschule Thannhausen teil. Außerdem kamen noch Schüler/Schülerinnen und Azubis aus andere Orten.

Es wurden 233 Stimmen abgegeben.

Das Ergebnis:

Der Bayerische Jugendring meldet:
61.768 Stimmen in 453 Wahllokalen wurden ausgezählt, jetzt steht das Ergebnis der #U18-Wahl fest: CSU (24%) und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (23%) liegen vorn, es folgen SPD (11%), AfD (8%), FDP (6%) und FREIE WÄHLER (5%).

Alle Ergebnisse auf:  www.u18.org/willkommen

Macht mit! Kinder- und Jugendsprechstunde mit Landrat Martin Sailer in Ustersbach

Eine Gruppe Jugendlicher besuchte im April 2018 Landrat Martin Sailer in der Kinder- und Jugendsprechstunde in Augsburg. Ein Anliegen, das vorgebracht wurde, war, die Sprechstunde in den Landkreis zu verlegen. Dies wurde umgesetzt – daher: Macht mit und kommt zur Kinder- und Jugendsprechstunde nach Ustersbach. Habt Ihr ein Anliegen? Wollt Ihr Eure Meinung mitteilen? Gibt es etwas, was der Landrat unbedingt wissen muss?
Kommt am Mittwoch, 17. Oktober 2018 ab 15 Uhr in die Grundschule Ustersbach.
Meldet Euch direkt an oder über uns.
Angelika Ortner und Andrea Braun    ( Jugendbeauftragte)

 

Jugendliche befragen Politiker – eine gelungene Diskussion

Wir hatten zur Podiumsdiskussion in Ustersbach eingeladen.Eine interessante, abwechslungsreiche Gesprächsrunde. Themen wie Ehrenamt, Flüchtlinge, Digitalisierung an Schulen und Naturschutz wurden angespochen. Die Vertreter und Vertreterinnen der Parteien beschrieben ihre Positionen sehr gut. Unsere Moderatoren leiteten den Abend gekonnt und meisterten so manche Herausforderung. Politik für Kinder und Jugendliche “erfahrbar” zu machen, das war unser Ziel. Jetzt hoffen wir auf eine rege Teilnahme bei der U18 Wahl 🙂
Vielen Dank an Alle, die an diesem Abend dabei waren!

nor

nor

Informationen zum Baugebiet Mödishofen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.08.2018 die Veräußerung der 18 verfügbaren Grundstücke ab September 2018 beschlossen. Der Verkaufspreis wurde mit 144 € pro m² festgelegt; die Vergabebedingungen sind in einem Kriterienkatalog zusammengefasst. Danach werden für die ersten 9 Grundstücke Ustersbacher Bürgerinnen und Bürger begünstigt, die zwischen 18 und 35 Jahre alt sind oder eine junge Familie haben. Die restlichen Grundstücke stehen zu einem späteren Zeitpunkt allen anderen Interessenten offen.

Die Unterlagen mit den genau spezifizierten Vergabebedingungen können ab 03.09.2018 postalisch oder per E-Mail bei der Gemeindeverwaltung angefordert werden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 01.10.2018. Dabei ist der Zeitpunkt der Bewerbung, sofern innerhalb der Bewerbungsfrist, ohne Belang für die etwaige Reservierung Ihres Grundstückswunsches.

Dr. Max Stumböck
Erster Bürgermeister

Stand: September 2018

SARA ( Youtube-Fernsehstudio) war am 3.9. in Ustersbach

Am 14.10. wählen wir in Bayern einen neuen Landtag, am 5.10. können das die Wähler unter 18 Jahren schon im Rahmen der U18 Wahl in der Grundschule Ustersbach tun.
Junge Menschen haben die Möglichkeit, sich zu beteiligen.
SARA ( StAetments auf RAedern) kam wieder nach Ustersbach. In einem mobilen Youtube-Fernsehstudio konnten Jugendliche ihr Statement an die Landespolitik aufnehmen.
Unf hier das Video:
https://youtu.be/skgkAZ9Dr4Y

 

 

 

Eure Stimme zählt – macht mit!

Eure Jugendbeauftragten Angelika Ortner und Andrea Braun

Vortrag “Nachlass klären – Streit vermeiden” am 24.9.2018 im Forum Ustersbach

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht,

  • wer Ihr Vermögen erhalten soll, wenn Sie nicht mehr sind?
  • ob Ihr Partner und seine wirtschaftliche Lebensgrundlage im Falle Ihres Todes ausreichend abgesichert sind?
  • wie bei der Übertragung von größerem Vermögen Erbschafts- oder Schenkungssteuer gespart werden kann?

Mindestens zwei Drittel der Bundesbürger hinterlassen kein Testament. Auf der anderen Seite haben die Deutschen so viel Vermögen wie niemals zuvor. Jahr für Jahr werden Milliarden Euro vererbt. Dabei kommt es häufig zu teuren und langwierigen Gerichtsverfahren, an deren Ende alle verloren haben. Der Familienfrieden ist dahin und das vererbte Geld ebenfalls, weil es in Sachverständige, Anwälte und Gerichte investiert wurde.

Dies zu vermeiden sollte Grund und Antrieb dafür sein, rechtzeitig zu prüfen, ob und was geregelt werden muss, um Unsicherheiten und Streit zwischen den späteren Erben zu vermeiden, und um zu sicherzustellen, dass die Aufteilung des Nachlasses auch wirklich nach dem letzten Willen des Verstorbenen erfolgt. Außerdem kann durch eine frühzeitige Planung vermieden werden, dass an Stelle der Erben das Finanzamt den größten Teil des Nachlasses kassiert.

Referentin:

Rechtsanwältin Anne Riethmüller,
Fachanwältin für Erb- und Familienrecht, Diedorf

Vortrag veranstaltet durch den AK Senioren Ustersbach (Gemeinde Ustersbach)